21.09.2021

18.30 Uhr, Justitiabrunnen Römerberg

Brunnen-Rundgang

Wasser für Frankfurt – eine lange Geschichte
Ein Rundgang zu den Brunnen der Stadt mit Hans-Georg Dannert und Björn Wissenbach

Frankfurt verfügt im ehemaligen Altstadtbereich und auch in den Stadtteilen noch über eine Vielzahl historischer Brunnen, die früher zur Wasserversorgung der Bevölkerung dienten. Von der Renaissance an wandte man sich auch künstlerisch dem Element Wasser zu, es entstanden prächtige Springbrunnen, die nun auch die Luft im Sommer kühlten und durch den Wassernebel den Staub in der Luft fingen und dadurch reinigte. Dies sind die Aufgaben eines Springbrunnens bis heute – und Frankfurt hat eine reichhaltige Auswahl aller Brunnentypen durch alle Jahrhunderte.

Besonders beachtenswert ist in diesem Zusammenhang die Initiative der Kommune, gerade mit Blick auf den Klimawandel auch wieder reine Trinkbrunnen im Stadtgebiet in Betrieb zu nehmen, an denen der Durstige sich laben kann. Seien es historische Brunnen, die reaktiviert werden oder auch neue Brunnen. Die Kultur der Trink- und Erfrischungsbrunnen soll wiederaufleben und wird unter anderem mit einem städtischen Förderprogramm tatkräftig unterstützt.  

Der Rundgang wird die Phasen der Stadtbewässerung bis zu den gerade im Aufbau befindlichen Trinkbrunnen darlegen. Es Führen Hans-Georg Dannert und Björn Wissenbach.


Treffpunkt Justitiabrunnen/Gerechtigkeitsbrunnen
Römerberg, 60311 Frankfurt


Anmeldung beim KKF bis zum 20. September, max. 20 Teilnehmer.