29.09.2018 - 30.09.2018

Samstag und Sonntag 15-17.00 Uhr, Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, 67354 Frankfurt

Zerstört, wiederaufgebaut, rekonstruiert. Die Frankfurter Altstadt in historischen Filmen

Filmvorführung

Das Filmkollektiv Frankfurt zeigt vom 26. September bis 30. Oktober 2018 dokumentarische und experimentelle Filme von 1896 bis heute. Die Termine im September widmen sich der Altstadt, im Oktober dem Neuen Frankfurt, der Großmarkthalle, Zerstörung und Wiederaufbau, Freizeit und Erholung, den Hochhäusern und der Verkehrsplanung. Nähere Informationen unter www.filmkollektiv-frankfurt.de

Das Altstadt-Areal in diversen Etappen: Vom Stummfilm aus den 1920er Jahren über einen HR-Beitrag zum Richtfest 1982 bis hin zu „Reko City“ (2017), der die Rekonstruktionen historischer Bausubstanz in Frankfurt und weiterer Städte in den Blick nimmt. In Kooperation mit dem Institut für Stadtgeschichte und der Evangelischen Akademie Frankfurt.

Das Projekt des Filmkollektivs wurde mit Geldern des KKF und der Stiftung Polytechnische Gesellschaft gefördert. Die Filmreihe hat die Stiftung gemeinsam mit der HessenFilm und Medien GmbH und dem Kulturamt der Stadt Frankfurt finanziert. Das Kuratorium Kulturelles Frankfurt hat das Buch zur Filmreihe gefördert: "Wandelbares Frankfurt. Dokumentarische und experimentelle Filme zur Architektur und Stadtentwicklung in Frankfurt am Main", Herausgeber Filmkollektiv Frankfurt e.V., geplante Veröffentlichung Herbst 2018.

 

 

 

Evangelische Akademie Frankfurt

Römerberg 9, 60311 Frankfurt