22.08.2018

18.00 Uhr, Europäische Zentralbank, Sonnemannstraße 20, 60314 Frankfurt

Das Innenleben der Europäischen Zentralbank. Praktische Ein- und Ansichten eines Beteiligten

Vortrag und Rundgang

Die Europäische Zentralbank hat am 1. Juni 1998 ihren Dienst in Frankfurt am Main aufgenommen. Seit 20 Jahren ist sie schlagzeilenträchtig wie kaum eine andere europäische Einrichtung. Doch wer kennt ihr Innenleben, und vor allem, wer weiß etwas über ihre 3600 Mitarbeiter, die in und um Frankfurt herum leben? Klaus Riemke, Stellvertretender Generaldirektor für Verwaltung, schildert uns noch einmal aus Sicht der Bank und ihrer Mitarbeiter die Etablierung der Europäischen Zentralbank als Institution und als Arbeitgeber in Frankfurt seit der Gründung des Europäischen Währungsinstituts im Jahre 1994. An den Vortrag schließt sich eine kurze Einführung zum Hauptgebäude der EZB an, über die Historie, Bauplanung, Fertigstellung und Hauptmerkmale der Gebäudeteile - und dann beginnt der Rundgang.

Nur für KKF- Mitglieder. Anmeldeschluss in der KKF-Geschäftsstelle ist der 13. August.

Bitte kommen Sie wegen des Sicherheitsscreenings frühzeitig um 17.30 Uhr. Der Zugang ist nur mit gültigem Personalausweis möglich.

 

 

Europäische Zentralbank

Sonnemannstraße 20, 60314 Frankfurt