22.03.2018

16.00 Uhr, Treffpunkt vor dem Hauptportal, Opernplatz 1, 60313 Frankfurt

„Dem Wahren Schoenen Guten“. Ein Rundgang durch die Alte Oper und ihre Bauhistorie

Führung

Alle kennen die Frankfurter Alte Oper, ein näherer Blick lohnt sich jedoch immer. Heinrich Paulus-Füller leitet einen ausführlichen Rundgang durch und um das riesige Haus, zu dem es noch 1969 hieß: In der Mitte der Ruine ein glasklarer See mit Seerosen, Feuersalamander und Fröschen… Das KKF hat übrigens den Wiederaufbau des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Gebäudes nachhaltig unterstützt. Der im Stil der Neorenaissance entworfene Bau wurde im August 1981 feierlich wiedereröffnet. Paulus-Füller ist ausgebildeter Stuckateur und Experte für Fachwerk- und Steinrestaurierung sowie Kirchenmalerei. mEr erklärt die Anwendungen verschiedener Techniken wie Stuckmarmor an Säulen, Sgraffiti, Mosaike, Malereien und Vergoldungen. Auch die Bau-Historie kommt nicht zu kurz – vom Entwurf des Planers Richard Lucae (1877) über „Dynamit-Rudi“ Arndt und Walter Wallmann bis hin zu den Architekten Helmut Braun und Martin Schlockermann, die ihre Restaurierungsarbeiten zwischen 1970 und 1981 fertigstellen konnten.

Anmeldungen sind bei der KKF-Geschäftsstelle erbeten.

Oper Frankfurt

Opernplatz 1, 60313 Frankfurt