21.04.2020

19.00 Uhr, Campus Bockenheim, Hörsaal H VI im Hörsaalgebäude, Mertonstraße 17–21, 60325 Frankfurt

Die klimagerechte Stadt – Zukunftsvision oder Trugbild?

Themenabend

Tagsüber Gluthitze, nachts kühlt es nicht ab: Die Städte werden immer heißer – was auf sie zukommt, zeigen die Temperaturrekorde der vergangenen Sommer. Weit mehr als 30 Grad sind nicht ungewöhnlich. Nicht nur Hitzewellen, auch Stürme und Starkregen machen den dicht bebauten und versiegelten Städten mehr zu schaffen als dem Umland. Städte müssen klimagerecht werden. Was ist wünschenswert, was ist machbar und was unbedingt nötig, um sie gegen den fortschreitenden Klimawandel zu wappnen? Diese Fragen stellen sich die Klimatologin, eine Wirtschaftswissenschaftlerin und ein Planungsdezernent. Dr. Monika Steinrücke von der Ruhr- Universität Bochum hält eine ressourcenschonende Stadtentwicklung für unabdingbar. Prof. Dr. Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung fordert ambitioniertere Ziele in der Klima- und Energiepolitik. Der Frankfurter Stadtrat Mike Josef sieht sich einem integrierten Stadtentwicklungskonzept verpflichtet, bei dem soziale, ökologische und ökonomische Aspekte berücksichtigt werden. Es moderiert Mechthild harting von der F.A.Z.

Campus Bockenheim

Mertonstraße 17–21