20.03.2019

18.30 Uhr, Museum Angewandte Kunst, Schaumainkai 17, 60594 Frankfurt

Moderne am Main. Das Beispiel Frankfurt: 100 Jahre Bauhaus

Kleine Gruppe

Natürlich feiert auch die 338. Kleine Gruppe den 100. Geburtstag des Bauhaus. Das MAK nimmt dafür die Beiträge Frankfurter Gestalter und Gestalterinnen in den Blick. Immerhin war Frankfurt in den 1920er Jahren ein Zentrum der modernen Gestaltung.  Dabei geht es nicht nur um das bekannte, von Ernst May initiierte „Neue Frankfurt“. Im Verbund mit einer forcierten Industrialisierung und dem Ausbau kommunaler Bereiche soll das Neue Frankfurt eine moderne urbane Gesellschaft formen. Entscheidende Protagonisten sind die wiedererstandene Messe, das städtische Hochbauamt sowie die Kunstschule Frankfurt, die unter Fritz Wichert eine bedeutende Neuausrichtung erfährt. Aber auch andere der neuen Gestaltung verpflichtete Vereinigungen und Interessengemeinschaften sowie eine ansehnliche Zahl privater Unternehmer tragen die Moderne am Main. Sie alle wirken mit ihrer Arbeit an der ästhetischen und gesellschaftlichen Neugestaltung im Sinne des Neuen Frankfurt mit.

Nur für Mitglieder. Wir bitten um Anmeldung in der KKF-Geschäftsstelle zu allen Veranstaltungen der Kleinen Gruppe.

Museum Angewandte Kunst

Schaumainkai 17