18.07.2022

19 Uhr, Evangelische Akademie

THEMENABEND
Zukunft Frankfurt: Wie steht die Stadt da?

Eine Journalistenrunde mit einem Politiker als Moderator

Frankfurt, seine Besonderheiten, seine Stärken und seine Schwächen: „Was ist Besonders, worin ist die Stadt gut, was vermissen wir hier und warum? Kurzum wie steht sie da? Über diese Frage soll es auf einer Podiumsdiskussion gehen, in der wir einmal den Spieß umdrehen. Das heißt, auf dem Podium sitzen Journalistinnen und Journalisten, die sich in Frankfurt auskennen. Der Moderator ist ein Politiker – Frankfurts Planungs- und Sportdezernent Mike Josef. Der Abend verspricht, interessant zu werden, zumal die Zeiten eher schwieriger und unvorhersehbarer werden als einfacher. Putins Krieg wirkt sich auch bei uns aus, Corona ist noch nicht vorbei. Stichworte für die Diskussion also sind: Wer kann sich Frankfurt noch leisten – zum Wohnen und Arbeiten? Was passiert mit der Innenstadt? Was mit den Stadtteilen? Was hilft dem Klimaschutz? Bleibt der Flughafen Wachstumsmotor? Und die Messe? Was für ein Verkehrskonzept braucht die Stadt? Wird die Kultur zu Tode gespart? Was ist mit der Digitalisierung? Welche Interessen setzen sich durch? Und, und, und. Es diskutieren Alf Mentzer vom HR, Carsten Knop, Herausgeber FAZ und Sandra Busch, Redakteurin FR. Wie gesagt, es moderiert Mike Josef.

Präsenzveranstaltung mit Livestream
Anmeldung beim KKF bis 13.07.

Sandra Busch

Nach einem Studium der Biologie und einer Weiterbildung zur Fachzeitschriftenredakteurin arbeitet Sandra Busch seit 2005 für die Frankfurter Rundschau. Sie ist Redakteurin im Ressort Frankfurt & Rhein-Main und schreibt vor allem über Kommunalpolitik.
 

Carsten Knop

Carsten Knop absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Münster, es folgte das Volontariat bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und 1995 die erste Redakteursstelle Korrespondent für die BörsenZeitung in Düsseldorf. Der Ortswechsel machte 1996 die Rückkehr in das dortige Büro der FAZ möglich. Danach war er Wirtschaftskorrespondent in New York und San Francisco. Seit 2003 arbeitet er wieder in Frankfurt, seit April 2020 Herausgeber der FAZ.
 

Alf Mentzer

Alf Mentzer wurde 1966 im Rendsburg geboren und kam 1990 zum Studium der Anglistik, Amerikanistik, Philosophie und Geschichte nach Frankfurt. Er arbeitet seit Mitte der 1990erJahre beim Hessischen Rundfunk – zunächst für hr2-Kultur in der Redaktion von „Der Tag“, als Literaturredakteur und als Leiter des Tagesprogramms; seit 2020 leitet er im Team die hr „Kultur-Unit“, die digitale Produkte wie die Podcasts „Freiheit Deluxe“ und „Studio Komplex“ entwickelt hat. Er ist Mitglied im Kuratorium der Römerberggespräche und gelegentlich Moderator von Literaturveranstaltungen.
 

Mike Josef

Mike Josef wurde 1983 in Kameshly in Syrien geboren. Als er vier war, zog seine Familie nach Deutschland. Er erwarb seine Fachhochschulreife an der Fachoberschule in Neu-Ulm, studierte Politikwissenschaft, Geschichte und Rechtswissenschaft an der Goethe-Universität in Frankfurt und schloss sein Studium als Diplom-Politologe ab. Von 2011 bis 2016 war er Organisationssekretär beim DGB in Südosthessen und zugleich SPD-Stadtverordneter. Seit Juli 2016 ist er Dezernent für Planen und Wohnen, seit vergangenem September auch noch für Sport.
 

Evangelische Akademie
Römerberg 9