16.06.2022

15 Uhr, Stadtwald

KLEINE GRUPPE
Grüne Lunge für die Städter

650 Jahre Frankfurter Stadtwald

Der Frankfurter Stadtschultheiß Siegfried Marburg zum Paradies hat 1372 von Kaiser Karl IV. den Stadtwald erworben. Dies war das einzige Mal, dass die Reichsstadt Frankfurt Territorialpolitik betrieben hat. Seitdem hatten die Frankfurter Bürger dort das Jagdrecht, ein Umstand, der den Genuss des Sonntagsspaziergangs erheblich minderte. Mit der 402. Kleinen Gruppe wollen wir uns den heutigen Stand des Stadtwaldes auf dem Weg von der Louisa bis zur Oberschweinstiege ansehen. Auf dem Weg werden wir ein paar historische Reminiszenzen antreffen.


Dauer etwa 2 Stunden (gutes Schuhwerk)
Max. 30 Teilnehmer
Anmeldung beim KKF bis zum 15.06. Nur für Mitglieder.

Treffpunkt S-Bahn-Steig der Station Louisa
Ende Oberschweinstiege / Straßenbahnlinie