11.08.2022

17.30 Uhr, Städel Museum

Frauenpower um 1900

Ottilie W. Roederstein im Städel

Ottilie W. Roederstein – eine der erfolgreichsten und bekanntesten Künstlerinnen der Zeit um 1900 – ist zu Gast im Städel. Eine umfassende Retrospektive versammelt 75 Gemälde und Zeichnungen und zeigt, wie vielseitig sie als Künstlerin und als Persönlichkeit war. Von 1891 an lebte Roederstein in Frankfurt, bevor sie sich mit ihrer Lebensgefährtin, der Gynäkologin Elisabeth H. Winterhalter, in Hofheim im Taunus niederließ. Im Kunstbetrieb, damals noch männlich dominiert, etablierte sie sich als feste Größe insbesondere in der Porträtmalerei. Über gesellschaftliche Zwänge und Normen setzte sie sich selbstbewusst hinweg – in ihrer Arbeit wie im Privaten. Die 406. Kleine Gruppe kann sich nicht nur von der spezifischen Malweise der Künstlerin überzeugen und inspirieren lassen, sondern auch erleben, wie sie als Lehrerin und begnadete Netzwerkerin die Geschicke der Kunstlandschaft in und um Frankfurt zu ihrer Zeit entscheidend geprägt hat.


Dauer 1 Stunde, max. 25 Teilnehmer.
Anmeldung beim KKF bis 10. August. Nur für Mitglieder

 

Städel Museum
Schaumainkai 63, 60596 Frankfurt
Treffpunkt im Haus v. d. Ausstellungseingang