05.02.2021

14.00 Uhr, Jüdisches Museum, Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt

Neue Heimat für Frankfurts Jüdische Geschichte
"Lichtbau und Stadtpalais - Die Architektur des Jüdischen Museums"

Kleine Gruppe

Länger als geplant hat es gedauert – aber im Oktober hat das Jüdische Museum sein frisch saniertes und erweitertes Domizil im Rothschild-Palais wieder bezogen. Ergänzt wird das historische Gebäude nun von einem modernen Lichtbau aus der Feder von Staab Architekten – ein stimmiges Ensemble aus Alt und Neu. Die 376. Kleine Gruppe erfährt bei einer Führung durch die runderneuerte Anlage viel Interessantes über Planung und Bau, die wechselvolle Geschichte des Palais, über das Zusammenwirken von Außen- und Innenraum und auch über die Herausforderungen, die ein solch „betagtes“ Bauwerk für einen Museumsbetrieb bereithält. Im Lichtbau hat die Museumsbibliothek ein neues großzügiges Zuhause gefunden. Neben ruhigen Arbeitsplätzen gibt es eine gemütliche Leseecke mit Platz für Museumsgäste, die speziell an den Beständen der Bibliothek interessiert sind. Auch Kinder und Jugendliche sind willkommen, um sich über die wechselvolle Geschichte des Frankfurter Judentums aus erster Hand zu informieren. Im Palais dagegen ist die neue Dauerausstellung „Wir sind Jetzt. Jüdisches Frankfurt von der Aufklärung bis zur Gegenwart“ untergebracht. Im Anschluss an die Führung besteht noch Gelegenheit, die Ausstellung auf eigene Faust zu besuchen.

Die Teilnahme ist nur nur für Mitglieder nach Anmeldung beim KKF möglich. Es besteht Maskenpflicht bei allen Veranstaltungen der Kleinen Gruppe.

Bertha-Pappenheim-Platz 1