01.10.2021

15 Uhr, Historische Villa Metzler

KLEINE GRUPPE:
Villa Metzler, Schweizer Straße, Ebbelwoi und Briggegickel

Auf den Spuren von Sachsenhäuser Geschichte und Geschichten

Hibbdebach und Dribbdebach – beides Frankfurt und doch beinahe zwei Welten. Was ist das Besondere an Frankfurts größtem Stadtteil? Das will die 387. Kleine Gruppe bei einer kurzweiligen Runde zu zentralen Sehenswürdigkeiten unter fachkundiger Führung erfahren.

Wir beginnen am Metzlerpark, mit der gleichnamigen Villa und den dort gelegenen Museumsbauten. Dann suchen wir uns den Weg ins Herz Sachsenhausens, die Schweizer Straße hinauf zum Schweizer Platz, wo es unterwegs vieles an Geschäften und Lokalen zu entdecken gibt. Eines der bekanntesten Ebbelwoi-Lokale, das Gemalte Haus, kennen sicher viele – aber auch den Hintereingang? Hier können wir erfahren, wie die Wirtschaft zu ihrem Namen gekommen ist und warum das Stöffsche überhaupt eine so große Rolle spielt, besonders in Sachsenhausen. Über den Adlhochplatz gelangen wir ins Brückenviertel, drehen eine Runde durch die kleinen Gassen und wenden uns an der Walter-Kolb-Straße zur Schellgasse, wo Frankfurts ältestes Fachwerkhaus steht. Das Deutschordenskloster und die Alte Brücke mit ihrem goldenen Briggegickel bilden den Endpunkt unseres geschichts- und geschichtenreichen Spaziergangs.

Treffpunkt Historische Villa Metzler
Schaumainkai 17
60594 Frankfurt

Führung Christiane Boehm-Kochanski, Dauer ca. 2 Stunden

Anmeldung bei KKF bis zum 29. September, max. 20 Teilnehmer

Historische Villa Metzler